Skip to main content

Standesrichtlinien des Bauherren-Schutzbund e.V. für unabhängige Bauherrenberater/innen

Verbraucherschutz

Der Bauherren-Schutzbund e.V. nimmt eine marktneutrale und unabhängige Verbraucherschutzfunktion wahr.
Bauherrenberater des BSB setzen sich für bauorientierte Verbraucherinteressen durch Information und Beratung von Bauherren, Immobilienkäufern sowie Haus- und Grundeigentümern ein. Sie fördern in der Öffentlichkeit die Verstärkung des Verbraucherschutzes und gewährleisten die auf Ausgleich gerichtete Interessenwahrnehmung der Bauherren gegenüber den anderen am Bau Beteiligten.

Unabhängigkeit

In der Unabhängigkeit dokumentiert sich das Verantwortungsbewusstsein des Bauherrenberaters gegenüber den Mitgliedern des BSB. Voraussetzung für verbraucherorientiertes Denken und Handeln sind Neutralität und Objektivität in der Beratung sowie wirtschaftliche und finanzielle Unabhängigkeit des Beraters zur Vermeidung  von Interessenkollision.

Fachkompetenz

Hohes Fachwissen ist Voraussetzung für qualifizierte Beratungstätigkeit. Bauherrenberater zeichnen sich durch die Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung aus. Sie pflegen die Kooperation mit Spezialisten verschiedener Fachdisziplinen im Interesse einer sach- und fachkompetenten Beratung und Betreuung der Mitglieder des BSB.

Verantwortung

Bauherrenberater sind sich der besonderen Verantwortung gegenüber den Mitgliedern des BSB bewusst. Sie beraten und betreuen in ihrer beruflichen Tätigkeit die Kunden kompetent, zuverlässig und nachhaltig. Sie erhöhen durch ihr persönliches Vorbild das Ansehen ihres Berufsstandes und setzen sich aktiv für die Entwicklung des Bauherren-Schutzbund e.V. als gemeinnützige Verbraucherschutzorganisation ein.