Menü
Service

Sicherheit im Haus: Gefahren durch Brand, Gas und Wasser

Haus, Wohnung oder Grundstück drohen vielerlei Gefahren. Dabei kann es sich um Einbrüche oder Schäden durch Brand, Gas oder Wasser handeln.

Weitere Artikel zur Serie "Haussicherheit"

Teil 1: Einbruchschutz

Teil 3: Brandschutz beim Hausbau

Gas oder Wasser handeln. Ist man sich der Risiken von vornherein bewusst, lassen sich Vorkehrungen bereits beim Hausbau treffen. Sicherheit lässt sich im Haus aber auch nachrüsten.

Brand- und Rauchschutz

Die Möglichkeiten zur Vermeidung von Brand- und Rauchschäden sind ebenso einfach wie vielfältig. Zum einen sollten die Hauptursachen – technische Defekte elektrischer Anlagen und menschliches Fehlverhalten – so weit wie möglich ausgeschaltet werden, zum andern sollten geeignete (akustische) Warnsysteme eine Selbstverständlichkeit sein, um die Sicherheit im Haus zu gewährleisten.

Einfachstes und gleichzeitig effektivstes Mittel für den Brandschutz sind Rauchmelder: Sie sind kostengünstig und lassen sich einfach montieren. Um einen optimalen Schutz zu gewährleisten, müssen sie immer an der Zimmerdecke in der Raummitte bzw. mindestens 50 Zentimeter von Wänden entfernt in waagerechter Position angebracht werden – auch in Räumen mit Dachschrägen. Nicht installiert werden dürfen sie in Räumen mit starkem Dampf-, Staub- oder Rauchanfall und Zugluft. Batteriebetriebene Geräte sollten regelmäßig auf ihre Funktion geprüft werden. Rauchmelder haben in der Regel eine Lebensdauer von etwa zehn Jahren.

Sicherheitscheck: Erd- und Stadtgas

Der Gefahr des Austritts von Erd- oder Stadtgas in Wohnräume lässt sich durch einen zweistufigen Sicherheitscheck und ergänzend dazu durch die Installation eines Gasmelders begegnen. Bekanntlich trägt der Eigentümer ab Hauptabsperreinrichtung des Hausanschlusses die Verantwortung für die Gasinstallation im Haus selbst. Neben der Prüfung der Inbetriebnahme wird eine professionelle Prüfung auf Gebrauchsfähigkeit und Dichtheit im regelmäßigen Abstand von zwölf Jahren und ein eigener oder fremdvergebener Hausschau-Check einmal im Jahr für die Sicherheit im Haus empfohlen.

Wir unterstützen Sie bei der Modernisierung – Ihre Vorteile

  • Vermeiden Sie Fallstricke in Ihrem Handwerkervertrag und starten Sie sicher in Ihr Bauvorhaben.
  • Erkennen Sie Baumängel rechtzeitig und vermeiden Sie hohe Beseitigungskosten.
  • Wir unterstützen Sie bei allen Projekten Ihrer neuen Gebrauchtimmobilie.

Vorsicht vor Wasserschäden

Wasserschäden zählen zu den häufigsten Schadenfällen in Haushalten. Vor allem beim Kauf neuer Haushaltsgeräte wie zum Beispiel Wasch- und Geschirrspülmaschinen ist darauf zu achten, dass so genannte Leckwasser-Schutzeinrichtungen vorhanden sind, die beim ungeplanten Wasseraustritt das Wasserabsperrventil schließen, einen Wasserschaden verhindern und so für mehr Sicherheit im Haus sorgen. Zusätzlich können in risikobehafteten Räumen auch Wassermelder installiert werden, die im Ernstfall Alarm auslösen.

Weitere Ratgeber zur Modernisierung

Heizungsmodernisierung

Eine Heizungsmodernisierung ist wichtig, um den Energieverbrauch dauerhaft zu senken und umweltfreundlich zu heizen. Aber was passiert bei der Modernisierung und welche Heizarten stehen zur Verfügung?

Weiterlesen
Heizungsmodernisierung

Barrierefrei umbauen

Viele Situationen im Leben können dazu führen, dass die eigene Immobilie plötzlich neue Herausforderungen birgt. Was muss beim barrierefreien Umbau beachtet werden und welche Kosten können entstehen?

Weiterlesen
Barrierefrei umbauen