Skip to main content

Bauverträge auf Neuregelungen prüfen

Zu Beginn dieses Jahres trat ein neues Bauvertragsrecht in Kraft. Das Gesetz spricht Verbrauchern deutlich mehr Rechte gegenüber den Unternehmen zu. Bauherren, die aktuell den Bau eines Hauses oder größere Umbaumaßnahmen planen, können jedoch nicht zwingend davon ausgehen, dass alle Neuregelungen bereits in den Verträgen angewendet werden. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB). Viele Firmen passen in der aktuellen Übergangsphase ihre Vertragswerke gerade erst den Neuregelungen an. Aus diesem Grund sei besondere Obacht geboten. Skeptisch werden sollte man, wenn bspw. eine 14 tägige Widerrufsbelehrung, präzise Angaben zur Bauzeit oder eine Begrenzung der Abschlagszahlung auf 90% der Gesamtvergütung in den Verträgen fehlt. Solche Vereinbarungen entsprechen nicht mehr der aktuell gültigen Gesetzeslage. In jedem Fall lohnt sich der Weg zum Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, um alle Inhalte auf Rechtmäßigkeit überprüfen zu lassen.


Welche neuen Regelungen ab sofort gelten, erklärt unser Vertrauensanwalt Mario van Suntum im kostenlosen Webinar mit anschließendem Live-Chat am 24.01.2018 von 19 bis 20 Uhr. Melden Sie sich gleich an unter: https://bsb-ev.edudip.com/w/271874

Über unsere Autoren

Die Autoren der BSB-Expertentipps sind als unabhängige Bauherrenberater, Vertrauensanwälte oder Servicepartner für den Bauherren-Schutzbund e.V. tätig. Sie berichten aus ihrer beruflichen Praxis als Architekten, Diplom-Ingenieure, Rechtsanwälte, Sachverständige oder Energieberater.

Wir danken den Autoren für ihre sorgfältige ehrenamtliche Arbeit und freuen uns, wenn Sie von diesem Wissen profitieren.

Nutzungsbedingungen

Die Nutzung der Inhalte unter der Quellenangabe Bauherren-Schutzbund e.V. ist honorarfrei. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars. Die Nutzung für werbliche Zwecke ist nicht gestattet.

BSB-Expertenvideos


Was kann von einem kompetenten Immobilienmakler erwartet werden?

Welchen Nutzen bringen Luftdichtheitsmessungen für private Bauherren?

Mängel am Bau - Was tun?

Kauf einer Gebrauchtimmobilie