Skip to main content

Brandschutz große Aufmerksamkeit schenken

 

 

Berlin. Jährlich ereignen sich in Deutschland circa 230.000 Brände in Privatwohnungen und -häusern. Hohe Sachschäden und vor allem die hohe Zahl an Todesopfern und Verletzten sind alarmierend. Viele Unglücke wären durch vorbeugende Maßnahmen vermeidbar. Private Bauherren sollten daher zu ihrer Sicherheit schon beim Bau ihres Hauses Vorsorge treffen. Gleiches gilt für Hauseigentümer, die modernisieren oder um- und ausbauen möchten. Experten des Bauherren-Schutzbund e.V. verweisen darauf, dass bauliche Anlagen so beschaffen sein müssen, dass der Entstehung eines Brandes und der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt wird. Im Brandfall müssen die Rettung von Menschen und Tieren sowie wirksame Löscharbeiten möglich sein.

In Gebäudeklasse 1 und 2 - dazu gehören in der Regel Ein- und Zweifamilienhäuser – sind zwar Fluchtwege notwendig, es werden an sie jedoch baurechtlich keine besonderen Anforderungen gestellt. Dem Brandschutz sollte trotzdem große Aufmerksamkeit gebühren. So ist eine feuerhemmende Bauweise der Wände empfehlenswert. Private Bauherren sollten zudem im Blick haben, dass beim Einbau von Kaminöfen sowie Geräten und Leitungen, an denen hohe Temperaturen erreicht werden können,

Mindestabstände zu brennbaren Materialien eingehalten werden müssen. Dies gilt auch für Dunstabzugsrohre und Schornsteine, deren Materialwahl, Mindestabstände und Ausführung in der DIN 18160, den Bauordnungen und Feuerungsverordnungen der Länder geregelt sind. Die BSB-Experten verweisen darauf, dass im Brandfall nur wenige Minuten Zeit bleiben, um bei ausrei­chenden Sicht- und Atembedingungen zu fliehen. Rauchmelder und Feuerlöscher können hier zum Lebensretter werden. Rauchmelder schlagen im Brandfall mit einem lauten Warnton Alarm. Ihr Einbau ist dringend empfehlenswert und bereits in vielen Bundesländern Pflicht. Moderne Geräte integrieren mehrere Erkennungssysteme wie optische, thermische und chemische Sensoren. Bei großen Häusern oder mehreren Stockwerken ist eine Vernetzung der Geräte sinnvoll. Beim Kauf von Feuerlöschern ist der Rat eines Fachhändlers einzuholen und auf die angegebene Brandklasse zu achten. Wichtig ist die regelmäßige Wartung der Geräte durch einen Fachbetrieb.

Weitere Informationen finden Interessenten auch im Ratgeber aktuell „Brandschutz ABC“ auf der BSB-Internetseite www.bsb-ev.de.

Diesen und weitere Expertentipps finden Sie unter www.bsb-ev.de/verbraucherservice/expertentipps/

Über unsere Autoren

Die Autoren der BSB-Expertentipps sind als unabhängige Bauherrenberater, Vertrauensanwälte oder Servicepartner für den Bauherren-Schutzbund e.V. tätig. Sie berichten aus ihrer beruflichen Praxis als Architekten, Diplom-Ingenieure, Rechtsanwälte, Sachverständige oder Energieberater.

Wir danken den Autoren für ihre sorgfältige ehrenamtliche Arbeit und freuen uns, wenn Sie von diesem Wissen profitieren.

Nutzungsbedingungen

Die Nutzung der Inhalte unter der Quellenangabe Bauherren-Schutzbund e.V. ist honorarfrei. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars. Die Nutzung für werbliche Zwecke ist nicht gestattet.

BSB-Expertenvideos


Was kann von einem kompetenten Immobilienmakler erwartet werden?

Welchen Nutzen bringen Luftdichtheitsmessungen für private Bauherren?

Mängel am Bau - Was tun?

Kauf einer Gebrauchtimmobilie