Skip to main content

Durch Heizungsmodernisierung Energie und Kosten sparen

In deutschen Haushalten wird noch immer der weitaus größte Teil der Energie für die Beheizung und Warmwasserbereitung eingesetzt. Das Einsparpotenzial ist gewaltig. Vor allem bei Altbauten sind häufig veraltete und überdimensionierte Heizungsanlagen anzutreffen. Wenn das Gebäude zudem eine unzureichende Wärmedämmung aufweist, führt das zu erheblichen Wärmeverlusten und in der Konsequenz zu hohen Energiekosten, die den Eigentümer dauerhaft belasten. Der Bauherren-Schutzbund e.V. verweist darauf, dass Energieverbrauch und -kosten durch die Modernisierung der Heizungsanlage deutlich gesenkt werden können. Als Faustformel gelte: Hat der Heizkessel mehr als 15 Jahre auf dem Buckel, ist er technisch überholt. „Veraltete Wärmeerzeuger arbeiten oft unwirt­schaftlich und verschwenden damit unnötig viel Energie. Durch den Austausch eines alten Heizkessels gegen ein modernes, effizientes Gerät ist es möglich, bis zu 30 Prozent Energie einzusparen“, so die BSB-Experten. Für die Senkung des Energieverbrauchs spricht neben wirtschaftlichen Aspekten auch die positive Wirkung, wenn weniger fossile Brennstoffe verbrannt werden. Dadurch entstehen geringere klimaschädliche CO2-Emissionen. Grundsätzlich hilft jedoch die effizienteste Heizungsanlage nur wenig, wenn das zu beheizende Gebäude unzureichend wärmegedämmt ist. Nach Einschätzung des Bauherren-Schutzbund ist es daher wichtig, im Vorfeld der Heizungserneuerung im Rahmen einer Energieberatung auch den Zustand der Gebäudehülle genauer unter die Lupe zu nehmen und den Anforderungen der aktuellen Energieeinsparverordnung für Bestandsgebäude Rechnung zu tragen. Besonders ist dabei auf die erforderliche Wärmedämmung von Dach, Außenwänden, Fenstern, und Kellerdecke, aber auch der Heizungs- und Warmwasserleitungen zu achten. Selbst wenn entsprechende Maßnahmen der Gebäudemodernisierung erst später ausgeführt werden können, sind Abhängigkeiten – zum Beispiel bei der Dimensionierung der neuen Heizungsanlage – zu berücksichtigen, um die energetische und wirtschaftliche Optimierung auf lange Sicht sicherzustellen. Weitere Anregungen enthält der Ratgeber „Kleines 1x1 der Heizungsmodernisierung“, der auf der Internetplattform des BSB www.bsb-ev.de verfügbar ist.

Quelle: Bauherren-Schutzbund e.V.

Über unsere Autoren

Die Autoren der BSB-Expertentipps sind als unabhängige Bauherrenberater, Vertrauensanwälte oder Servicepartner für den Bauherren-Schutzbund e.V. tätig. Sie berichten aus ihrer beruflichen Praxis als Architekten, Diplom-Ingenieure, Rechtsanwälte, Sachverständige oder Energieberater.

Wir danken den Autoren für ihre sorgfältige ehrenamtliche Arbeit und freuen uns, wenn Sie von diesem Wissen profitieren.

Nutzungsbedingungen

Die Nutzung der Inhalte unter der Quellenangabe Bauherren-Schutzbund e.V. ist honorarfrei. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars. Die Nutzung für werbliche Zwecke ist nicht gestattet.

BSB-Expertenvideos


Was kann von einem kompetenten Immobilienmakler erwartet werden?

Welchen Nutzen bringen Luftdichtheitsmessungen für private Bauherren?

Mängel am Bau - Was tun?

Kauf einer Gebrauchtimmobilie