Skip to main content

Einzelmodernisierungsmaßnahmen gründlich planen

Berlin. Die Anzahl von Mängeln bei der Modernisierung von Bestandsgebäuden ist hoch. Insbesondere Einzelmaßnahmen haben daran einen zunehmenden Anteil. Vor diesem Hintergrund haben das Institut für Bauforschung e.V. und der Bauherren-Schutzbund e.V. in einer Kurzstudie Zusammenhänge und Folgen solcher Modernisierungsmaßnahmen untersucht und an Fallbeispielen dargestellt. „Grundsätzlich ist der vollumfänglichen Modernisierung eines Gebäudes Vorzug zu geben“, so eine der Aussagen der Studie. In vielen Fällen sei dies jedoch nicht gewünscht oder nicht möglich, vielfach vor allem aus finanziellen Gründen. „Eine sinnvolle Alternative kann deshalb die Modernisierung in aufeinanderfolgenden Schritten sein, bei der Einzelmaßnahmen im Zusammenhang geplant und in entsprechender zeitlicher Abfolge durchgeführt werden“, betonen die Experten in der Studie. Sowohl die Auswahl, Kombination und Reihenfolge der Maßnahmen als auch die Verwendung der Materialien und Systeme in den Maßnahmen spielen dabei eine wesentliche Rolle. Im Bereich der Baukonstruktion betreffen die Wechselwirkungen insbesondere Statik, Abdichtung und Materialverträglichkeiten. Im Bereich der Bauphysik sind es insbesondere Wechselwirkungen in den Bereichen Wärme- und Feuchteschutz, Luftdichtheit und Wärmebrücken, die zu beachten sind.  Diese sollten in ausreichendem Maße im Planungs- und Bauprozess berücksichtigt werden. „Eine genaue Bestandsaufnahme des Bestandsgebäudes und die detaillierte Planung von Modernisierungsmaßnahmen ist daher unerlässlich, um langfristig Mängel und Schäden zu vermeiden und die positiven Effekte der Maßnahmen vollumfänglich nutzen zu können“, so die Verfasser der Studie.

 

Die Kurzstudie mit konkreten Fallbeispielen ist auf der BSB-Internetseite www.bsb-ev.de veröffentlicht.

Diesen und weitere Expertentipps finden Sie unter www.bsb-ev.de/verbraucherservice/expertentipps/

Weitere Informationen unter www.bsb-ev.de
Quelle: Bauherren-Schutzbund e.V.
Einzugsgebiet: Deutschland
Datum: 02.02.2016

Über unsere Autoren

Die Autoren der BSB-Expertentipps sind als unabhängige Bauherrenberater, Vertrauensanwälte oder Servicepartner für den Bauherren-Schutzbund e.V. tätig. Sie berichten aus ihrer beruflichen Praxis als Architekten, Diplom-Ingenieure, Rechtsanwälte, Sachverständige oder Energieberater.

Wir danken den Autoren für ihre sorgfältige ehrenamtliche Arbeit und freuen uns, wenn Sie von diesem Wissen profitieren.

Nutzungsbedingungen

Die Nutzung der Inhalte unter der Quellenangabe Bauherren-Schutzbund e.V. ist honorarfrei. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars. Die Nutzung für werbliche Zwecke ist nicht gestattet.

BSB-Expertenvideos


Was kann von einem kompetenten Immobilienmakler erwartet werden?

Welchen Nutzen bringen Luftdichtheitsmessungen für private Bauherren?

Mängel am Bau - Was tun?

Kauf einer Gebrauchtimmobilie