Skip to main content

Verbraucher-Widerrufsrecht bei Immobilien-Maklerverträgen

Berlin. Erwerber einer Immobilie müssen bei einem Maklervertrag keine Provision zahlen, wenn dieser außerhalb der Geschäftsräume des Maklers zustande kam und die Widerrufsbelehrung fehlte. Bei zwei gleichgelagerten und zuletzt vom BGH behandelten Fällen ( Urteile vom 07.07.2016 - I ZR 30 / 15 und I ZR 68 / 15) wies das Gericht die Klagen der Makler auf Provisionszahlung nach erfolgreichem Abschluss des Grundstückkaufvertrages ab. Die beiden per Mail abgeschlossenen Maklerverträge gelten nach § 312 BGB als Fernabsatzverträge. Verbraucher müssen dabei auf ihre 14-tägige Widerrufsfrist hingewiesen werden. Unterbleibt diese Widerrufsbelehrung und zahlen die Erwerber nicht, geht der Makler leer aus. Mit seiner Entscheidung stärkt der BGH die Verbraucherrechte. Genauso wie ein per Telefon abgeschlossenes Zeitungsabonnement unterliegt auch ein Grundstücksmaklervertrag, der Verbraucher in der Regel mit hohen Summen belastet, dem Widerrufsrecht.

Diesen und weitere Expertentipps finden Sie unter www.bsb-ev.de/verbraucherservice/expertentipps

Weitere Informationen unter www.bsb-ev.de
Quelle: Bauherren-Schutzbund e.V.
Einzugsgebiet: Deutschland
Datum: 18.07.2016

 

 

Über unsere Autoren

Die Autoren der BSB-Expertentipps sind als unabhängige Bauherrenberater, Vertrauensanwälte oder Servicepartner für den Bauherren-Schutzbund e.V. tätig. Sie berichten aus ihrer beruflichen Praxis als Architekten, Diplom-Ingenieure, Rechtsanwälte, Sachverständige oder Energieberater.

Wir danken den Autoren für ihre sorgfältige ehrenamtliche Arbeit und freuen uns, wenn Sie von diesem Wissen profitieren.

Nutzungsbedingungen

Die Nutzung der Inhalte unter der Quellenangabe Bauherren-Schutzbund e.V. ist honorarfrei. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars. Die Nutzung für werbliche Zwecke ist nicht gestattet.

BSB-Expertenvideos


Was kann von einem kompetenten Immobilienmakler erwartet werden?

Welchen Nutzen bringen Luftdichtheitsmessungen für private Bauherren?

Mängel am Bau - Was tun?

Kauf einer Gebrauchtimmobilie