Skip to main content

Wann beginnt die Frist des Widerrufsrechts zu laufen?

Seit dem 1. Januar 2018 haben private Bauherren bei Abschluss eines Verbraucherbauvertrags die Möglichkeit, die eigene Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ab Vertragsschluss zu widerrufen. Aber wann genau beginnt die Frist zu laufen? Das Gesetzt schreibt vor, dass der Unternehmer den Verbraucher vor dessen Vertragserklärung  über das Widerrufsrecht belehren muss. Wie die Belehrung zu erfolgen hat, etwa dass eine verständliche Information in Textform rechtzeitig übergeben werden muss, ist im Gesetz unter Artikel 249 EGBGB Art. 3 genau geregelt. Unterschreibt im Anschluss allein der Bauherr den Vertrag beginnt die 14-Tages-Frist noch nicht zu laufen. Erst wenn auch der Unternehmer den Vertrag rechtsgültig unterzeichnet hat, d.h. dass der Vertrag von einem vertretungsberechtigten Mitarbeiter des Unternehmens unterzeichnet wurde, startet die Frist von 14 Tagen. Eine Bestätigung für die Vertragsunterzeichnung durch einen Verkäufer des Unternehmens löst den Fristbeginn i.d.R. nicht aus. Übrigens: Klärt der Unternehmer gar nicht, nicht rechtzeitig oder inhaltlich falsch auf, erlischt das Widerrufsrecht des Verbrauchers nicht schon nach 14 Tagen, sondern erst nach einem Jahr und 14 Tagen. Erfolgt der Widerruf erst nachdem der Unternehmer bereits mit dem Bau begonnen hat, muss der Bauherr damit rechnen, dass er für die bis dahin erbrachte Bauleistung etwas bezahlen muss.

Über unsere Autoren

Die Autoren der BSB-Expertentipps sind als unabhängige Bauherrenberater, Vertrauensanwälte oder Servicepartner für den Bauherren-Schutzbund e.V. tätig. Sie berichten aus ihrer beruflichen Praxis als Architekten, Diplom-Ingenieure, Rechtsanwälte, Sachverständige oder Energieberater.

Wir danken den Autoren für ihre sorgfältige ehrenamtliche Arbeit und freuen uns, wenn Sie von diesem Wissen profitieren.

Nutzungsbedingungen

Die Nutzung der Inhalte unter der Quellenangabe Bauherren-Schutzbund e.V. ist honorarfrei. Wir bitten um Zusendung eines Belegexemplars. Die Nutzung für werbliche Zwecke ist nicht gestattet.

BSB-Expertenvideos


Was kann von einem kompetenten Immobilienmakler erwartet werden?

Welchen Nutzen bringen Luftdichtheitsmessungen für private Bauherren?

Mängel am Bau - Was tun?

Kauf einer Gebrauchtimmobilie