Menü
Service

Baumaterialien knapp und teuer - Worauf Bauherren jetzt achten müssen

Die Preise für Baumaterialien haben stark angezogen. Hinzu kommen Lieferengpässe im Zuge der Corona-Pandemie. Worauf Bauherren beim Hausbau jetzt achten müssen, erfahren Sie hier.

Insbesondere die Preise für Konstruktionsholz, Dämmstoffe und Ziegel sind teilweise um über 100 Prozent gestiegen. Ein Ende der Entwicklung ist aktuell nicht in Sicht. Steigerungen sind auch bei Baupreisen für Ein- und Mehrfamilienhäusern denkbar. In unserer FAQ lesen Sie, worauf Bauherren beim Vertragsabschluss, beim Hausbau und bei der Modernisieren aktuell achten müssen.

Wie machen sich die Materialknappheit und die Preiserhöhungen auf den Baustellen bemerkbar?

Große Unternehmen konnten lange Zeit noch vielerorts auf Lagerbeständen zurückgreifen und weiterbauen. Kleine Betriebe, die nach Bedarf bestellen, geraten jedoch immer mehr unter Druck. Für Bauherren kann diese Situation zu unvorhersehbaren Risiken führen. Denn wenn der Bauablauf gestört wird, weil ein Gewerk aufgrund von Lieferengpässen nicht weiterbauen kann, droht ein Bauverzug für das gesamte Projekt.

BSB-Mitglied werden – Ihre Vorteile

  • Erkennen Sie Baumängel rechtzeitig, vermeiden Sie Fallstricke in Ihrem Vertrag und minimieren Sie Ihr Risiko beim Bauen, Kaufen und Modernisieren.
  • Erhalten Sie volle Kostentransparenz durch unsere bundesweit einheitlichen, preisgünstigen Honorare und Gebühren.
  • Mit einem BSB-Expertenteam aus Bauherrenberater und Vertrauensanwalt sind Sie bei allen Eigenheimprojekten bestmöglich abgesichert.

Können alternative Baustoffe und Materialien verbaut werden?

Wenn Unternehmen Alternativen anbieten, um weiterbauen zu können, sollten Sie genau hinschauen. Im besten Fall lassen Sie Ersatzprodukte von einem/einer Bauherrenberater:in prüfen. Nicht immer ist der Einsatz geeignet. Bei unvorhergesehenen Wechselwirkungen drohen Spätfolgen und Schäden, die Bauherren teuer bezahlen könnten. Im Sinne des Baufortschritts sollten Sie aber Kompromissbereitsschaft zeigen und nicht jeden Lösungsvorschlag per se ablehnen.

Ratgeberbroschüre

Mit uns gut beraten

In unseren kostenlosen Ratgebern erhalten Sie die wichtigsten Grundlagen zu den Themen Hausneubau, Eigentumswohnungen, Bestandsimmobilien und Energieeffizienz.

Bestellen Sie unsere Ratgeberbroschüren im Din A5 Format über unser Bestellfomular kostenlos nach Hause.

Jetzt Broschüren bestellen
Jetzt Broschüren bestellen

Was tun, wenn die Baufirma Nachträge wegen der Kostensteigerung fordert?

Ist ein Vertrag geschlossen, sind die Preise fest vereinbart. Kostenerhöhungen unterfallen hier dem alleinigen Risiko des Bauunternehmens. Sofern Firmen dennoch versuchen, Sie zu Nachträgen zu drängen, sollte Sie dem entschieden entgegen treten und einen/eine Vertrauensanwalt:anwältin hinzuziehen.

Was tun bei Bauzeitverzögerungen wegen Lieferengpässen?

Wenn Lieferschwierigkeiten zu einem Bauverzug führen, ist es komplizierter. Hier kommt es darauf an, ob der Verzug durch das Bauunternehmen verschuldet ist. Zunächst dürfen Sie erwarten, dass fristgerecht fertiggestellt wird. Wird der Fertigstellungstermin überschritten, muss das Bauunternehmen darlegen, dass dies unverschuldet geschehen ist.

Weitere Ratgeber zu allgemeinen Themen

Corona-Krise: Hausbau-FAQ für Bauherren

Die Corona-Krise ist eine Ausnahmesituation, die Bauherren und Baufirmen gleichermaßen trifft. Worauf man beim Hausbau jetzt achten muss und Antworten auf die wichtigsten Fragen lesen Sie hier:

Weiterlesen
Corona-Krise: Hausbau-FAQ für Bauherren

Baufinanzierung

Wer seinen Hausbau plant, muss sich auf hohe Kosten einstellen. Die Baufinanzierung sollte deshalb gut durchdacht sein: Wie finanziert man am besten? Und welche Nebenkosten müssen eingeplant werden?

Weiterlesen
Baufinanzierung